Aktuelles

demnächst

Heilkreis für Sternkindmütter

Ein Kind zu verlieren ist für Mütter ein einschneidendes und tiefgreifendes Erlebnis. Die Zukunft, der Alltag und oft auch das Vertrauen in den eigenen Körper liegen wie Scherben ausgebreitet am Boden.

Meistens geht es viel zu schnell von der Diagnose über die Geburt, bis zum Begräbnis des geliebten, toten Kindes.

Und genauso unangemessen schnell stellt sich die Frage: Wie soll es nun weiter gehen, im Alltag, in der Familie, im Beruf! Keine Kraft, lähmende Müdigkeit, kaum ein Raum um die Trauer zu leben und zu teilen, das ist die Realität vieler Sternkindmütter.

Eingeladen sind alle Sternkindmütter, egal wie lange die Geburt schon vorbei ist.

Die Gruppe ist eine offene Gruppe, im Mittelpunkt steht das Miteinander, die gegenseitige Unterstützung, das Teilen der Erfahrung, der Trauer, des Verlustes und der damit verbundenen Gefühle.

wir arbeiten mit:

  • Raum für Gespräch und Erfahrung teilen
  • Übungen zur Entspannung und Stress Reduzierung
  • Übungen zum Umgang mit Gefühlen
  • Systemische Anregungen zum Umgang mit dem toten Kind im Familiensystem
  • Inputs zur Trauerarbeit und Abschiedsritualen
  • Kleiner Imbiss zwischendurch

und … hier ist der Raum für Dich und dein Kind!

Bringt Fotos, Erinnerungsstücke, Kuscheltiere, Kleidung usw. mit, alles das, was ihr von Eurem Kind mit anderen teilen möchtet.

Die Gruppe findet zweimal im Monat vormittags, 9.30h bis 12.00h statt.

Ausgleicht: 20,00€ (bitte sprecht mich an, wenn ihr den Betrag nicht zahlen könnt!)

Bei Interesse bitte Kontakt per email oder Telefon aufnehmen!

 

 

Januar 2020

Die Macht der energetischen schamanischen Heilung – Spurensuche und Heilung im energetischen Feld

Schon Einstein sagte, man kann ein Problem nicht auf der Ebene lösen, auf der es entstanden ist. Auch die indigenen Völker wissen, dass körperliche und psychische Störungen am besten auf der darüber liegenden energetischen Seelenebene geheilt werden können. Hierfür haben Heiler und Schamanen über Jahrtausende hinweg kraftvolle Methoden entwickelt, um effizient  auf energetischer Ebene Störungen zu finden (die Inkas nennen es „Spurensuche im energetischen Feld“) und diese langfristig wirksam zu lösen. Dieses Lösen der energetischen Spuren hat eine nachhaltige Heilwirkung auf Körper, Geist und Seele.
An diesem Wochenende werden wir aus verschiedenen Traditionen Wege der Spurensuche sowie energetische Heilansätze vorstellen. Wir werden besprechen, was es braucht um die energetische Wahrnehmung zu schärfen und werden erste Schritte der energetischen Spurensuche gemeinsam angehen. In praktischen Übungen setzen wir diese Schritte und dazu gehörende Heilansätze praktisch ein, so dass zunächst das eigene Feld geklärt wird. Diese Klärung des eigenen Felds und Heilung des Selbst ist notwendig um kraftvoll heilsam für andere da sein zu können. Darüberhinaus, um den/die eigene innere Heilerin zu aktivieren und zu stärken, werden an diesem Wochenende aus verschiedenen Traditionen erste mächtige Initiationen verabreicht. Die Wahrnehmung von Energien und das Wissen um die Kraft der Heilung kommt dadurch auf eine ganz neue Ebene.
Teilnehmen kann jeder der an energetischen Heilmethoden interessiert ist, Voraussetzung für die Teilnahme ist psychische Stabilität, Interesse am eigenen Wachstum und Offenheit für spirituelles Arbeiten.

Seminar vom 25.01. bis 26.01.2020
Samstag 10:00-19:00 Uhr/Sonntag 10:00-17:00 Uhr

Seminarort: Alte Schule Ehrenbach, 65510 Idstein (Taunus), Malbachweg 6

Anmeldung bei: info@die-familien-praxis.de, Tel. 06126-9282707

Bei Anmeldung bis 12.01.2020: €360 + €60 Tagungspauschale
Bei Anmeldung nach 12.01.2020: €390 + €60 Tagungspauschale

Seminarleitung:
Dr. phil. Milena A. Raspotnig, Diplom-Psychologin /Heilpraktikerin und Nicole Seuffert, Heilpraktikerin/Haltungstherapeutin Egoscue University (Assistenz), München